TG-Herren verlieren 57:70 in Reutlingen

Die TG Basketballer befinden sich nach der 57:70 (31:42)-Niederlage gegen die TSG Reutlingen 2 am vergangenen Sonntag mitten im Abstiegskampf.

Durch den Rückzug des TSV Wendlingen vom laufenden Spielbetrieb, steht dieser als erster Absteiger fest. Allerdings wurden alle Ergebnisse gegen Wendlingen annulliert, so dass die TG Biberach mit nur noch vier Siegen auf dem siebten von nun neun Plätzen liegt.

Gegen den Tabellendritten Reutlingen 2 konnten die Biberacher im ersten Viertel, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive gut mithalten. Dann kam ein Bruch zu Beginn des zweiten Viertels.

Reutlingen startete einen 8:0- Lauf und konnte sich erstmals absetzen. Leichte Ballverluste, sowie eine mangelnde Zuordnung in der Zonenverteidigung der Biberacher zwangen Trainer Martin Arens zu einer Auszeit. Danach lief es deutlich besser für die Oberschwaben, die sich nun herankämpfen mussten. Punkte durch Flügelspieler Thomas Peiner und Kapitän Bendikt Bärtle hielten die Biberacher im Spiel.

Jedoch gelangen den Reutlingern kurz vor der Halbzeit noch einmal sechs Punkte in Folge, so dass es mit einem 11-Punkte Rückstand (42:31) aus Biberacher Sicht in die Pause ging.

Diese sollte eigentlich dazu dienen, sich neu auf das Spiel zu konzentrieren. Aber nach einem schnellen Korb von Oliver Lorenz überrannte Reutlingen die Biberacher mit 12:0 in vier Minuten.

Ein unkonzentrierter Spielaufbau, Abspielfehler und unnötige Ballverluste ermöglichten den Reutlingern leichte Punkte. Auf Biberacher Seite stemmte sich vor allem Benedikt Bärtle mit einer starken Leistung gegen die drohende Niederlage. Im dritten Viertel erzielte er acht seiner insgesamt 28 Punkte. Häufig war er nur mit Fouls zu stoppen, so dass er oft an die Freiwurflinie geschickt wurde (12/18 FW).

Der Rückstand war allerdings zu Beginn des letzten Spielabschnitts auf 17 Punkte angewachsen (62:45).

Die Oberschwaben warfen alles in die Waagschale, gingen nun auch konzentrierter in der Defensive zu Werke und konnten die Reutlinger vom Punkten abhalten. Durch zwei Dreier von Bärtle kamen die TG Basketballer auf neun Punkte heran. Doch nun fehlte zum einen die Kraft, zum anderen manchmal die Ideen. In den letzten vier Minuten erzielte nur Flügel Mario Frkanec vier Punkte, die Reutlinger hingegen acht Punkte in Folge, so dass das Spiel mit 70:57 verloren ging.

Am Sonntag, den 17.3. um 17:30 Uhr steht das wichtige Spiel gegen die sechstplazierte TG Bodensee vor heimischer Kulisse an. Danach folgt der schwere Gang zum erstplazierten SB Heidenheim, sowie der Saisonabschluss gegen den Tabellenletzten TSV Laupheim ebenfalls zuhause (07.04).

Die Biberacher können es mit Siegen in den beiden Heimspiele aus eigener Kraft schaffen, die Klasse zu halten.

TG Biberach (Punkte): Bärtle (28), Frkanec (8), Lorenz (8), Peiner (4), Hamann (4), Keskic (3), Braun (2).

Die komplette Spielstatistik findet man hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.