TG-Basketballer feiern 106:39-Auftaktsieg gegen Sigmaringen

Die TG-Herren haben einen gelungenen Start in die neue Kreisliga-Saison hingelegt. Die Biberacher feierten am vergangenen Samstag einen souveränen 106:39 (50:13)-Heimerfolg gegen den TB Sigmaringen.

Ein Auftakt nach Maß, anders lässt sich der 106:39 (50:13)-Heimsieg am 1. Spieltag in der neuen Kreisliga-Saison gegen den TB Sigmaringen wohl nicht beschreiben. Mit dem Kantersieg haben die TG-Herren die „Mission Wiederaufstieg“ erfolgreich gestartet.

Ein holpriger Start endet mit einem deutlichen Sieg

Nach knapp sechsmonatiger Wettkampfpause haben die TG-Basketballer die ersten zwei Minuten benötigt, um wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Die Gäste aus Sigmaringen hingegen präsentierten sich in der Anfangsphase deutlich wacher, vor allem unter den Körben, und erspielten sich schnell eine 5:0-Führung. Wirklich nervös wirkte sich dieser Rückstand auf die Biberacher jedoch nicht aus, ein höhere Intensität in der Defense und eine bessere Wurfauswahl in der Offense führten schnell dazu, dass man die Partie drehen konnte und mit einem 21:2-Lauf das erste Viertel mit +14 deutlich für sich entschied.

Auch im weiteren Spielverlauf dominierte die Mannschaft von Neu-Coach Sebastian Laaß das Geschehen in der heimischen Wilhelm-Leger-Halle. Aggressive Drives zum Korb und einfache Punkte aus der Transition führten dazu, dass die TG zur Halbzeit mit 50:13 in Front lag und zu diesem Zeitpunkt das Spiel faktisch bereits entschieden war.

Nach dem Seitenwechsel hielt Biberach, trotz komfortabler Führung, dass Tempo hoch. Während man in der Offense weiterhin die einfachen Punkte am Brett suchte, tat man sich in der Defense mit der Umstellung auf eine 3-2-Zonenverteidigung deutlich schwerer als erwartet. Dennoch hielt TG-Trainer Laaß an der Zonenverteidigung fest, auch um diese so schnell wie möglich „wettkampftauglich“ zu bekommen. Das dritte Viertel ging trotz leichterer Probleme in der Defense dennoch deutlich mit 23:13 an die Gastgeber.

Im letzten Viertel wurde der Spielfluss durch viele (Foul)Unterbrechungen, auf beiden Seiten, deutlich gehemmt. Dennoch schafften es die TG-Herren immer wieder durch schnelle Fastbreaks zu einfachen Punkten zu gelangen. Die Gäste aus Sigmaringen fokussierten sich zum Ende der Partie hin ausschließlich auf die Schadensminimierung, was nur bedingt gelang. Auch das 4. Viertel ging mit 33:13 deutlich an die TG und führte letztendlich zum hochverdienten Kantersieg mit +67.

Geschlossene Mannschaftsleistung macht Lust auf mehr

Auch wenn beim Saison-Auftakt sicherlich noch nicht alles auf Anhieb geklappt hat, vor allem in der Defense, können die TG-Basketball auf dieser Leistung durchaus aufbauen. Besonders bemerkenswert ist vor allem die Tatsache, dass sich nahezu alle Spieler gegen Sigmaringen auf dem Scoreboard eintragen konnten. Top-Scorer war Benedikt Bärtle mit 22 Punkten. Neben Leistungsträger Bärtle zeigte vor allem Rookie Johannes Zeidler eine starke Leistung in seinem Debüt für die TG-Herren und kam am Ende auf 19 Punkte und 3 Dreier. Insgesamt punkteten fünf Biberacher zweistellig.

TG: Bärtle (22 Punkte), Zeidler (19), Falke (17), Buk (11), Keskic (11), Peiner (7), Richter (7), Schmid (7), Braun (4), Frkanec (1).

Die kompletten Stats zu dem Spiel findet man hier.

Am kommenden Sonntag (6.10 um 18 Uhr) steht das erste Auswärtsspiel für die TG-Herren an, dann geht’s nach Singen zum ESV Südstern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.