U16 mit „Höhentraining“ zur Saisonvorbereitung

Während die Herren in der Bezirksliga bereits am 30. September in die neue Saison starten, haben die Jungen in der U16 Bezirksliga noch zwei Wochen mehr Vorbereitung und starten erst am 14.10. mit einem Turniertag in Vöhringen gegen Illertal und Heidenheim in die neue Saison.

Trotzdem sind nach den Ferien nahezu alle Spieler wieder im Training, so dass man jetzt wieder den Teambasketball in den Vordergrund stellen kann, der letztes Jahr dafür sorgte, dass die Mannschaft die Endrunde erreicht hat. Das ist ganz klar auch diese Saison wieder das Ziel der jungen Biberacher, die zwar ein paar Abgänge in den U18 Bereich haben, aber mit 3 Neuen aus der U14 und zwei Quereinsteigern wieder eine schlagkräftige Truppe am Start haben.

Um sich als Team noch besser zu finden und kennen zu lernen und die Kondition etwas anzutesten war die U16 am Wochenende auf der Alpspitze in Nesselwang unterwegs. Das letzte Stück zum Gipfel wurde in 2er Gruppen mit verbundenen Augen und durch Ansagen des Partners zurückgelegt, wodurch durchaus schon Führungsqualitäten des Ein oder Anderen zu erkennen waren – und glücklicherweise auch niemand verloren ging. Danach konnten sich die Jungs beim Ziplining am Alpspitzkick beweisen und die „Hangtime“ testen. Das letzte Stück ging dann noch mit der Sommerrodelbahn hinunter um abschließend beim gemeinsamen Grillen noch an der körperlichen Physis zu arbeiten.

Ob sich die Teambildung auszahlt, werden die nächsten Trainingseinheiten zeigen. Spätestens am ersten Spieltag am 14.10 in Vöhringen weiß man dann, wo die Mannschaft sich einordnen kann. Bis dahin gilt es mit viel Leidenschaft und Motivation die Vorbereitung gesund und erfolgreich abzuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.