TG Herren kassieren herbe Heimpleite gegen Heidenheim

Die TG Basketballer mussten sich am 8. Spieltag in der Bezirksliga Ost in der heimischen Wilhelm-Leger-Halle mit 53:96 gegen den Tabellenführer SB Heidenheim 1 geschlagen geben. Für die Biberacher war es bereits die fünfte Niederlage in Folge.

Die Erwartungshaltung auf Seiten der Biberacher vor dem letzten Heimspiel des Jahres war groß, leider konnten die TG’ler dieser gestern Abend gegen den SB Heidenheim 1 in keinster Weise gerecht werden. Die TG Herren kassierten mit 53:96 (27:46) eine herbe Heimpleite. Es war bereits die fünfte Niederlage in Folge.

Die Gastgeber erwischten keinen guten Start in die Partie und lagen bereits nach Abschluss des 1. Viertels mit 12:26 in Rückstand. Primär ausschlaggebend dafür war die mangelnde Präsenz beim Rebounding, allen voran unter dem eigenem Korb. In der Offensive fehlte es zudem an der nötigen Konsequenz und Ball Movement.

Auch im zweiten Viertel änderte sich das Bild leider nicht. Während die Gäste aus Heidenheim in der Offensive sehr effizient auftraten, gelang es der TG zu keinem Zeitpunkt in einen Spielfluss zu kommen. Zur Halbzeitpause lagen die Biberacher bereits mit 27:46 in Rückstand.

Nach dem Pausenpfiff blieb die erhoffte Kehrtwende aus Sicht der TG aus. Der Tabellenführer aus Heidenheim agierte weiterhin auf einem sehr hohen Spielniveau und nutze die zunehmenden technischen Fehler der Biberacher im Spielaufbau eiskalt aus. Ende des dritten Viertels stieg der Heidenheimer Vorsprung auf satte +31 an.

Im letzten Viertel wiederholten sich jene Szenen aus den ersten 30 Minuten zuvor. Heidenheim trat weiterhin selbstbewusst und zielorientiert auf. Die TG Basketballer hingegen zeigten sich sichtlich verunsichert und verloren auch das 4. Viertel deutlich mit 12:24. Am Ende kassierte man mit 53:96 einen Blow-out und die höchste Niederlage in der laufenden Saison.

Den TG Basketballern bleiben nun knapp zwei Wochen um sich von dieser herbe Klatsche zu erholen. Zum Abschluss der Hinrunde trifft man am 17.12 in der Rottumhalle im „Lokal Derby“ auf den TSV Laupheim.

TG Biberach: Bärtle (15 Punkte), Hamann (13), Falke (8), Lorenz (6), Simon (5), Buk (3), Frkanec (3).

Die komplette Spielstatistik findet man hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.