U16 beim internationalen Turnier in Spanien

Durch eine erfolgreiche Rückrunde mit 5 Siegen bei einer Niederlage gab es für die U16 Mannschaft der TG Biberach als Belohnung eine Reise zu einem internationalen Turnier nach Malgrat de Mar in Spanien. Über Socialmedia kam es zu einem Kontakt mit den Verantwortlichen vom Basketball Verein Schwaben Augsburg, die ebenfalls am Turnier teilnehmen. So war nach etwas Organisation und kennenlernen von Robby und Andrea als Planern aus Augsburg die Reise für eine Woche über die Osterferien ausgemacht.

Am Mittwoch den 17.04. ging es schon ganz früh aus Biberach los um in Ulm von den Augsburgern aufgenommen zu werden und nach „nur“ 16 Stunden war man auch schon in Malgrat de Mar – kurz vor Barcelona angekommen. Ausgeruht im Hotel ging es am nächsten Tag gleich mal auf die Suche nach einem Freiplatz um die müden Knochen nach der langen Fahrt wieder etwas zu bewegen. Gegen Abend war dann der gemeinsame Einmarsch der Mannschaften von U14 bis zu den Erwachsenen aus Spanien, Frankreich, Irland, Belgien, Finnland, Schweden, Italien, Schweiz und Deutschland. Die U18 der Augsburger hatte danach auch gleich das Eröffnungsspiel, bei dem man gleich sehen konnte, dass in diesem Turnier sehr gute Vereine dabei sind. Trotz Anfeuerung durch die Biberacher gab es hier eine Niederlage für die Augsburger. Am selben Abend war auch schon der Start für die Biberacher gegen eine schwedische Mannschaft, die in der ersten schwedischen U16 Liga Dritter wurde. Dem viel schnelleren, aggressiveren Spiel der Schweden konnten die Biberacher nicht genug entgegensetzen und durch Pressing gab es viele Turnover auf Seiten der jungen Biberacher und am Ende des Tages eine klare Niederlage zum Start ins Turnier.

Neben dem Turnier galt es natürlich auch sich selber als Team noch besser kennenzulernen und gemeinsam Malgrat mit Strand und Spanien-Flair zu genießen. Leider war das Wetter untypisch für Spanien recht frisch und das Meer mit 15°-16° nur für die „Harten Jungs“ – Johannes, Neo, Leines und Felix härteten sich hier fast jeden Abend ab.

Samstag standen die beiden weiteren Gruppenspiele gegen zwei spanische Mannschaften an. Im ersten Spiel gab es einen guten Start mit guter Verteidigung und einigen schön herausgespielten Punkten. Aber über die Länge der Partie zogen die Spanier immer weiter davon und gewannen das Spiel durch Teamplay verdient. Um noch ein Platzierungsspiel am Finaltag zu bekommen, mussten die Biberacher das dritte Spiel gegen die zweite spanische Mannschaft gewinnen. Angefeuert von den Augsburger und Hürther Teams waren die Biberacher sehr konzentriert in der Verteidigung. In der Offensive lief es leider holprig mit vielen freien Würfen, die ihr Ziel nicht fanden oder Turnovern im Fasstbreak. Kurz vor Spielende war man noch mit 6 Punkten in Führung, musst sich aber letztendlich auch im dritten Spiel knapp geschlagen geben. Somit konnte man am Finaltag nur zuschauen, was aber hoffentlich auch hilft für die nächste Saison um zu erkennen was gute Teams ausmacht – Schnelligkeit, Aggressivität und dem Willen immer alles zu geben.

Sonntag Abend war dann die Siegerehrung, bei der auch die Biberacher den „kleinen“ Pokal hochhalten durften und ansonsten zuschauen konnten, wie andere Mannschaften zu feiern wissen – regelmäßige Teilnehmer hatten hier einiges in petto. Zumindest mit den U14 Spielern der Augsburger konnte man gemeinsam feiern, die in ihrer Altersgruppe den Turniersieg holten.

Am nächsten Tag war dann ein Stadttrip nach Barcelona auf dem Plan mit Kultur (Gaudi-Park, Sagrada Familia Kathedrale, Hafen und Flaniermeile la Rambla) und Stop am Camp Nou Fussbalstadion. Das Highlight der kulturinteressierten Jungen war aber ….. der NBA-Store – naja wir haben es versucht liebe Eltern 😉

Der letzte Tag war zum Relaxen am Pool, gemeinsamen Spielen am Strand oder einfach Einkaufen. Am Mittwoch ging es dann wieder früh zurück nach Deutschland, wo man sich in Ulm wieder von den Augsburgern verabschieden musste und von den Eltern aus Biberach kurz vor Mitternacht in Empfang genommen wurde.

Am Ende bleibt eine tolle Woche mit vielen neuen Eindrücken und gemeinsamen Erfahrungen. Als Trainer ist natürlich auch die Hoffnung, dass sich die Jungs etwas abgeschaut haben, was man in Zukunft in der Saison umsetzen kann. Gemeinsame Freundschaftsspiele zum Wiedersehen mit Augsburg sind fest eingeplant. Ein ganz herzliches Dankeschön auch nochmal an Robby und Andrea für das Organisieren und die schöne Zeit.

Ein paar Eindrücke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.