Saisonfinale mit 2 Siegen für U16

Zum dritten mal standen sich am Wochenende die Mannschaften von Tomerdingen, BBU Ulm und Biberach gegenüber um den Sieger der Platzierungsrunde Ost zu ermitteln. Gespielt wurde in der kultträchtigen Kuhberghalle in Ulm. Kranheitsbedingt mussten die Biberacher auf 3 Stammspieler verzichten und reisten mit einer eingespielten 7erTruppe an.

Im ersten Spiel gegen Tomerdingen ging es etwas zerfahren los, jedoch konnte Neo Müssler mit den  ersten 6 Punkten für Biberach unter Beweis stellen, dass er zum Saisonendspurt immer besser ins Spiel findet. Auf der Gegenseite hatte man in Verteidigung einige Probleme den großen Aufbauspieler Florian Lerch am Punkten zu hindern, der insgesamt auf 30 Punkte kam. Bis zur Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch so dass auch ein knappes 27:26 für Biberach zu Buche stand. Im wechselnder Verteidigung von den beiden starken Neo Müssler und Teoman Bulut konnte der Alleinunterhalter Lerch aber in der Folge immer besser unter Kontrolle gebracht werden und im Angriff konnten sich die Biberacher wieder auf ihren Kapitän Johannes Zeidler verlassen, der den Ball nach vorne trieb, in der Zone punktete oder mit 3 Dreiern auch von außen scoren konnte.

Ein weiterer Pluspunkt im Laufe der Saison ist auch, dass die Systeme immer besser funktionieren, so dass 6 der 7 eingesetzten Spieler punkten konnten. Einige Unachtsamkeiten in der Verteidigung ließ Tomerdingen aber bis zum Ende des 3ten Viertels wieder auf 37:44 herankommen. Im letzten Viertel wurden aber die Bretter in Offense und Defense immer besser kontrolliert und so konnten die großen Biberacher Teoman Bulut und Daniel Senkleider mit den letzten 6 Punkten den insgesamt verdienten Sieg mit 55:43 feiern.

Gegen Ulm war man vorgewarnt, da man zum Einen vor zwei Wochen die einzige Rückrundenniederlage einstecken musste und Ulm gegen Tomerdingen sehr souverän mit 66:38 im ersten Spiel gewonnen hatte. Zu allem Überfluss knickte der Center Teoman Bulut vor dem Spiel beim Rumalbern um, so dass die Biberacher nur zu 6 gegen die schnellen Ulmer ins Spiel mussten.

Im ersten Viertel tat man sich noch schwer mit den quirligen, aggressiven Ulmern, aber Neo Müssler und Johannes Zeidler konnten sich mit harten Drives zum Korb dagegenstemmen, so dass es zum Ende des ersten Viertels 16:14 für Ulm stand. Im Laufe der Partie wurde die Verteidigung der Biberacher aber immer stabiler und man konnte die Ulmer vor sich halten und zu schweren Würfen zwingen. Zur Halbzeit konnte man ein kleines 8 Punkte Polster aufbauen (33:25) und das Ergebnis auch ins dritte Viertelende mit 44:38 halten. Lediglich die schwache Freiwurfquote von 7 Treffern bei 17 Versuchen verhinderte einen komfortableren Vorsprung. Aber auch hier war die geschlossene Mannschaftsleistung vor allem in der Defense, aber auch im Zusammenspiel im Angriff der Schlüssel zum Erfolg. Am Ende auch hier mit 60:49 ein hart erkämpfter, dafür aber umso verdienter Erfolg gegen zukünftige JBBL Spieler aus Ulm.

Zum Saisonende muss man der gesamten Mannschaft ein großes Lob aussprechen, die sich immer besser gefunden hat und vor allem in Verteidigung und Angriff zusammenspielt und als Einheit präsentiert. Dies gilt es beizubehalten und auch weiterhin regelmäßig im Training an sich zu arbeiten, damit man nächstes Jahr für die U18 gerüstet ist. Den Saisonabschluss für die jungen U16 Spieler bildet in den Osterferien die Teilnahme an einem internationalen Turnier in Spanien.

Ganz zum Schluss auch noch ein Dank an die Eltern, die das Team die ganze Saison über unterstützt haben und damit auch dem Verein geholfen haben.

Es spielten: Johannes Zeidler (61 Punkte), Neo Müssler (24), Daniel Senkleier (10), Dominik Brückmann (8), Teoman Bulut (6), Alperen Nalbantoglu (6), Leines Haberbosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.