Erfolgreiches Wochenende für die U16

Am Sonntag, den 21.01. ging es in der Wilhelm-Leger-Halle für die U16-Basketballer der TG Biberach mit einem Heimspieltag in die Platzierungsrunde. Gegner waren BBU Ulm und der SV Tomerdingen, die man schon aus der Vorrunde kannte.

Los ging es gegen die junge Ulmer Mannschaft, die sich aus der U14 Landesliga-Mannschaft von Ulm zusammensetzt und die U16 Liga zum Sammeln von Erfahrung spielt. Zu erkennen war das auch ganz klar an den Größenverhältnissen, da nahezu jeder Biberacher Spieler seinen Gegner um mindestens einen Kopf überragte. Trotz körperlicher Überlegenheit waren die ersten Minuten aber mehr vom Elan der jungen Ulmer geprägt, die durch quirlige Dribblings und Mut einiges an Verwirrung bei den Biberachern und auch die ersten Offensive Rebounds erzielten und mit 2 Punkten in Führung gingen.

Danach hatten sich die Biberacher aber gefangen und konnten den Ball immer wieder unter den Korb bringen und dort abschließen. Daher ging das erste Viertel mit 20:4 klar an die TG Biberach. Auch im zweiten Viertel waren vor allem die großen Spieler Teoman Bulut (mit insgesamt 11 Punkten) und Johannes Zeidler (mit 24 Punkten) sehr präsent in der Zone. Angeführt vom Aufbauspieler Kilian Rief der die Bälle gut verteilte und gleichzeitig ebenfalls 17 Punkte beisteuerte, war der Ausgang des Spiels ziemlich früh absehbar. Insgesamt ließen sich die Ulmer aber nie entmutigen und hielten gut dagegen und das letzte Viertel musste mit 11:10 abgegeben werden.

Über das gesamte Spiel waren die Biberacher aber die klar bessere Mannschaft und setzten sich am Ende souverän mit 59:35 durch. Auch die Freiwurfquote war mit 8 Treffern aus 11 Versuchen eine Belohnung für die letzten Trainingswochen, in der viele Freiwürfe trainiert wurden.

Im zweiten Spiel ging es gegen den SV Tomerdingen, gegen die man in der Hinrunde nach zweifacher Verlängerung denkbar knapp verloren hatte und die auch in Bestbesetzung angetreten waren. Daher war auch das Spiel im ersten Viertel mit 11:11 Punkten hart umkämpft und beide Mannschaften konnten jeweils durch ihre beiden besten Spieler punkten. Je länger das Spiel dauerte, desto besser konnten die Biberacher Spieler aber auch immer wieder über Ihre Systeme zu einfachen Würfen kommen und sich somit bis zur Halbzeit mit 26:19 etwas absetzen. In der zweiten Halbzeit übernahm dann der Kapitän Johannes Zeidler das Spiel und konnte sowohl den starken Gegner Matos auf 16 Punkte halten und im Angriff scheinbar nach Belieben punkten. Sowohl im Fastbreak, unterm Korb oder mit 3 Dreiern war er nicht mehr zu stoppen und erzielte mit 36 Punkten genauso viele Punkte wie die komplette gegnerische Mannschaft. Zusammen mit Kilian Rief (15 Punkte) war es am Ende auch gegen Tomerdingen ein ungefährdeter Sieg mit 63:36.

Insgesamt ein großes Lob an die U16 die auch geschlossen als Team zusammenspielte, wenn auch der Rest der Truppe an der Effizienz im Abschluss noch zulegen muss. Somit hat man sich erstmal für die Hinrunde rehabilitiert und reist dann am 10.02. zum Rückspiel nach Tomerdingen um dort weiterzumachen und sich nochmal zu steigern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.