TG-Herren verlieren in Heidenheim, sichern sich dennoch den Klassenerhalt

Mit 49:68 (26:42) gab es für die extrem ersatzgeschwächten Biberacher Basketballer am 15. Spieltag gegen den SB Heidenheim als unangefochtenen Tabellenführer und neuen Meister der Bezirksliga Ost nichts zu holen. Trotz der Auswärtsniederlage haben die TG-Herren den Klassenerhalt vorzeitig geschafft.

Lediglich fünf Spieler standen für die Partie in Heidenheim noch zur Verfügung. Daher sah sich TG-Coach Martin Arens gezwungen, erstmals in dieser Saison, selbst wieder ins Spielgeschehen einzugreifen. Dabei war die Herausforderung vor voller Kulisse gegen den souveränen Tabellenführer und kommenden Landesligisten ohnehin schon groß genug. Dies war eventuell auch der Grund, weshalb die Gastgeber ihren Gegner scheinbar etwas unterschätzt haben. Biberach begann couragiert und auf Augenhöhe. Leider ließ man Mitte des ersten Viertels einige vermeintlich leichte Punkte liegen und Heidenheim konnte sich kurzzeitig mit elf Zählern absetzen. Für viele in der Halle offensichtlich etwas überraschend, kämpfte sich die TG allerdings wieder zurück und lag anfangs des zweiten Spielabschnitts mit 21:19 wieder in Schlagdistanz. Dann zeigten die Gastgeber jedoch ihre ganze Klasse und zogen bis zur Halbzeitpause mit 42:26 davon.

Durch eine sehr gute Verteidigungsarbeit und in der Offensive angeführt von Dietmar Falke und Oliver Lorenz gelang es den Biberachern nach der Pause, die gesamte zweite Hälfte bis zum Schluss absolut ausgeglichen zu gestalten. Besonders im Hinblick auf die nur minimal mögliche Rotation im Biberacher Kader war dies äußerst bemerkenswert. Beim Endergebnis von 68:49 kamen somit lediglich noch drei Zähler auf den Rückstand hinzu. Damit hielt man Heidenheim auch deutlich unter deren Saisonschnitt bei der Punkteausbeute. Trotz der Niederlage zog sich die TG mehr als achtsam aus der Affäre und hinterließ einen sehr guten Eindruck in Heidenheim, wo im Anschluss die Feierlichkeiten im Zuge des Aufstiegs begannen.

Auch die Biberacher hatten einen Tag später Grund zum jubeln, da sich die TSV Laupheim als Tabellenletzter am Sonntag mit 73:83 gegen Elchingen geschlagen geben musste, ist der Klassenerhalt für die TG-Herren vorzeitig gesichert.

Das letzte Saisonspiel findet am Samstag, den 7. April in der heimischen Wilhelm-Leger-Halle statt. Um 17:30 Uhr sind dann die Laupheimer zum Lokal-Derby zu Gast.

Spieler (Punkte): Falke, D. (19); Lorenz, O. (11); Frkanec, M. (6); Braun, A. (5); Arens, M. (4); Peiner, T. (4)

Die komplette Spielstatistik findet man hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.