TG-Herren bleiben weiterhin auf der Erfolgsspur

Mit 60:70 (22:44) gegen den TSV Wendlingen gelingt den TG Basketballern der dritte Sieg in Folge. Damit verbessert sich die TG auf den fünften Tabellenplatz in der Bezirksliga Ost und bauen ihre Siegesserie weiter aus.

Mit positivem Rückenwind aus den vorangegangenen Partien, welche jeweils gewonnen wurde, ging die TG am vergangenem Samstag mit einer sehr positiven Grundstimmung in das Auswärtsspiel gegen den TSV Wendlingen. Die Wendlinger lagen bis dato mit einem Sieg Vorsprung unmittelbar vor Biberach in der Tabelle, so dass TG-Coach Martin Arens keinen Zweifel an der Priorität dieses Spiels lies.

Ähnlich wie bereits bei dem Heimerfolg gegen die TuS Metzingen vor einer Woche startete die TG mit sehr viel Energie und einer enormen Durchschlagskraft vor allen Dingen im Angriff. Zunächst zeigten hier Benedikt Bärtle und Dietmar Falke ihre physische Dominanz. Dies verschaffte im weiteren Spielverlauf den Flügelspielern mehr Freiräume, welche sehr gut genutzt wurden. So konnte man sich zum Ende des ersten Viertels bereits mit 14:25 absetzen. Neben der gut funktionierenden Offensive war es im zweiten Spielabschnitt vor allem die sehr stabile Verteidigung, gegen die die Gastgeber kein Mittel mehr fanden. Über fünf Minuten lang lies die TG keinen Punkt mehr zu und bis zur Halbzeitpause waren es dann insgesamt lediglich noch acht gegnerische Zähler.

Leider zeigten sich dann auch nach der Pause Parallelen zur letzten Begegnung. Biberach brach kurzzeitig geradezu ein und verspielte den zwischenzeitlich auf 26 Zähler angewachsene Vorsprung Punkt um Punkt. Einer guten Mannschaftsleistung in der Verteidigung und der individuellen Klasse im Angriff war es zu verdanken, dass man den Abstand zumindest noch im Bereich von zehn Punkten halten konnte. Dabei war insbesondere Oliver Lorenz kaum zu stoppen und wenn dann meist nur zulasten eines Foulspiels. Auch von der mitunter hitzigen Atmosphäre mit einigen Scharmützeln ließen sich die Biberacher nicht anstecken und blieben stets fokussiert auf ihr eigenes Spiel. Seitens der Gastgeber machte sich dies allerdings bei der Foulbelastung stark bemerkbar. Dadurch wurden ganze drei Wendlinger Spieler zum Ende der Partie auf die Bank beordert und durften nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. Nervenstark und zielstrebig behielt die TG somit die Oberhand und fuhr einen schlussendlich nicht mehr gefährdeten 60:70-Auswärtssieg ein.

Am kommenden Wochenende haben die Basketballer spielfrei bevor es dann Anfang Februar zum nächsten Auswärtsspiel nach Kirchheim/Teck geht.

Spieler (Punkte): Bärtle, B. (20); Lorenz, O. (17); Falke, D. (9); Braun, A. (8); Peiner, T. (7); Rennings, M. (6); Frkanec, M. (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.