U16 erreicht Qualifikation zur Endrunde

Nach 6 Wochen Pause ging es für die U16 am Sonntag im Sportpark Vöhringen gegen Illertal und Söflingen endlich wieder in der Bezirksliga Ost weiter. Gegen beide Mannschaften konnte man die Hinspiele bereits gewinnen.

In der Vorbereitung auf das Spiel haben der Herrentrainer Martin Ahrens und Vjekoslav Keskic als Trainer die Mannschaft vorbereitet und auch der Trainer war rechtzeitig zum Spiel wieder aus dem Urlaub zurück um gleich einen moralischen Kniff auszupacken – um den Spielern das körperbetonte Spiel einzuimpfen wurden die U14 Trikots mitgenommen, um den Begriff „körperbetont“ zu veranschaulichen. Es ging heute darum beide Spiele zu gewinnen, um sich sicher für die Endrunde um die Bezirksmeisterschaft zu qualifizieren.

Das erste Spiel gegen Söflingen wurde entsprechend motiviert begonnen, so dass Biberach im ersten Viertel vor allem über gute Defense mit 7 zu 2 starten konnte. Im Angriff noch etwas rostig nach der langen Pause, waren es immer wieder Ballgewinne und gute Reboundarbeit unter beiden Körben die zu einfachen Korberfolgen führten. Mit 15 zu 9 ging es mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeit. Im Lauf der Zeit zeigte sich immer mehr, dass die U16 mittlerweile ein eingespieltes Team ist, so dass die eintrainierten Spielsysteme sehr gut umgesetzt wurden. Dadurch konnte vor allem das 3 Viertel mit 18 zu 9 überzeugend gewonnen werden, so dass der Sieg frühzeitig abzusehen war. Vor allem die Transition Offense mit den Expresszügen Luciano Tshiang und Neo Müßler sorgt immer wieder für viel Geschwindigkeit. Letztendlich konnten 7 Spieler punkten und eine geschlossene Teamleistung aufzeigen.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die Heimmannschaft Illertal, gegen die man im Hinspiel nur knapp mit 5 Punkten Vorsprung gewinnen konnte. Recht zerfahren war der Beginn mit vielen Turnovern und Fouls auf beiden Seiten. Die schnellen Aufbauspieler der Gegner hatten die Biberacher mit zum Teil Ganzfeldverteidigung einigermaßen im Griff, aber mit dem Center Brose hatte man diesmal mehr Probleme, da man verletzungsbedingt ohne den Gegenpart Jonas Gerster auskommen musste. Die Routinies Nick Arnhold (13P) und Dogan Kabasakal (16P) mussten daher immer wieder das Spiel leiten und Offensiv scoren. So blieb das Spiel über fast die gesamte Spielzeit spannend mit ständig 2/3 Punkten Unterschied. 3 Minuten vor Ende stand es 43 zu 41 für Biberach. Durch eine für diese Altersklasse ungewöhnliche Ruhe und Abgeklärtheit brachten die jungen Biberacher sich aber vor allem in den letzten drei Minuten auf die Siegerstraße und damit zu einem 55 zu 42 Sieg.

Entsprechend wurden der Sieg zusammen mit der treuen Elternfangruppe gefeiert, an die auch nochmal ein Dank für die Unterstützung geht. Die U16 Mannschaft der TG hat sich damit für die Endrunde um die Bezirksmeisterschaft qualifiziert, die im Januar beginnt und auf die nun der Fokus im Training liegt. Für das Jahr 2017 geht erstmal ein großes Kompliment an die U16 Mannschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.