TG Basketballer verlieren viertes Spiel in Folge

Die Baskteballer der TG Biberach konnten am Sonntag ihren Negativtrend nicht stoppen. Mit 80:60 verloren sie in Tettnang gegen die BG Bodensee Pirates und warten damit seit vier Spielen auf einen Erfolg.

Bereits der Beginn des Spiels verlief alles andere als gut für die Oberschwaben. Nach fünf Minuten hatten sich die Tettnanger bereits eine 15:8-Führung erspielt. Die Defensive der Biberacher konnte die Penetration des Gegners zum Korb nicht stoppen, so dass die Spieler der „Pirates“ zu einfachen Körben in der Zone kamen.

Nach einer Auszeit stellte Coach Martin Arens auf eine Zonenverteidigung, die den Schaden etwas begrenzen konnte. Das erste Viertel wurde jedoch mit 27:16 verloren, so dass die Biberacher wieder mal einem Rückstand hinterher laufen mussten.

In der Folge versuchten sich die TG Basketballer zurück zu kämpfen, aber die offensiven Bemühungen wirkten oft zu einfallslos. Zudem leistete man sich erneut viele unnötige Ballverluste durch schlechte Pässe oder überhastete Aktionen. Vjekoslav Keskic gelangen zwei Dreier, die den Halbzeitrückstand auf 43:34 verkürzten.

In der Halbzeitpause schwor sich das Team noch einmal ein, aber alle guten Vorsätze nutzten an diesem Tag nichts. Individuell konnten die Spieler aus Biberach nicht überzeugen. Die sonst starke Defensive erlaubte dem Gegner zu viele einfache Abschlüsse und immer wieder zweite Wurfchancen, da bei der Reboundarbeit geschlafen wurde. Bis auf 10 Punkte konnte der Rückstand zur Mitte des dritten Viertels verkürzt werden, näher kamen die Biberach nicht mehr heran. Sowohl auf dem Spielfeld als auch auf der Bank machte sich Ratlosigkeit breit.

Ein 13:0-Lauf der Bodenseer Basketballer zum Beginn des letzten Spielabschnitts besiegelte die 80:60-Niederlage endgültig. „Wir haben heute einfach schlecht gespielt und der Gegner hat seine Chancen genutzt. Wir waren viel zu statisch und haben viele individuelle Fehler gemacht. Das müssen wir abstellen.“, lautete das Fazit von Arens und seinen Spielern.

Die Biberacher belegen nun den vorletzten Tabellenplatz in der Bezirksliga Ost. Am nächsten Sonntag spielen sie zuhause in der Wilhelm-Leger-Halle um 18.30 Uhr gegen den neuen Tabellenführer aus Heidenheim.

TG Biberach: Bärtle (13 Punkte), Keskic (11), Simon (9), Falke (7), Hamann (6), Frkanec (5), Massoud (5), Rennings (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.