U14: Zum Abschluss der Saison gab es für die jungen Biber noch Mal etwas zu feiern

Am vergangenen Wochenende hat die U14 ihren letzten Spieltag in der Saison absolviert. Dieser wurde in Vöhringen ausgetragen und es gab durchaus Grund zum feiern aus Sicht der TG.

Das erste Spiel bestritt die Mannschaft gegen Illertal. Im Hinspiel hatte man deutlich verloren, somit war klar, dass es ein schweres Spiel werden würde. Es galt daher mit guter Defense zu überzeugen. Illertal machte allerdings schnell klar, dass sie den Sieg haben wollen. Mit schnellen Angriffen, wurde die Defense der TG Biberach umgangen. Die Illertaler zeigten sich allerdings im Abschluss ungewohnt unkonzentriert, weshalb es nach dem ersten Viertel nur 12:02 für Illertal stand. Im zweiten Viertel erhöhte Illertal den Druck, allerdings spielte die Defense der Biberacher
deutlich besser. Somit machten sie es dem Gegner schwer, Punkte zu erzielen. Dennoch konnten die  guten Aktionen in der Defense, nicht positiv mit in die Offense genommen werden, weshalb
es gerade einmal zu 5 Punkten im zweiten Viertel kam.

Nach der Halbzeit spielte die U14 weiterhin eine gute Defense, belohnten sich aber weiter nicht. Es gab keine klaren Aktionen zum Korb und somit musste man sich mit einem Punkt zufrieden geben. Das letzte Viertel wurde klar von Illertal bestimmt, welche durch einfache Aktionen schnelle  Punkte bekamen. In der Defense der jungen Biberacher konnte man den Schwung der letzten beiden Viertel leider nicht mit nehmen. Vorne in der Offense gelangen Korbinian Cook die einzigen Punkte im letzten Viertel. Am Ende musste man sich leider wieder deutlich gegen Illertal geschlagen  geben und verlor 63:10.

Sieg zum Abschluss der Saison

Im zweiten Spiel, welches auch gleich den Abschluss der Saison darstellte, begegnete man Ehingen. Diese hatte man Zuhause knapp mit 25:22 schlagen können. Somit war das Ziel für dieses
Spiel klar: Ein Sieg zum Abschluss der Saison sollte her. Zu Beginn der Partie zeigte Ehingen, dass man angereist war zum Gewinnen. Ehingen konnte aber die Aktionen nicht abschließen, somit gerieten die Biberacher nicht gleich zu Beginn in Rückstand. Die ersten Punkte auf Seiten Biberachs erzielte Felix Kreissig. Am Ende des ersten Viertels stand es 10:09 für die Biberacher. Im daraufhin folgendem Viertel konnte die U14 wieder mit starker Defense überzeugen und auch vorne in der Offense gelangen Punkte. Zur Halbzeit konnte man einen kleinen Vorsprung verwalten.
Nach der Halbzeit spielten beide Mannschaften eine gute Defense, dabei gelang es keinem der beiden daraus Profit zumachen. So stand es 22:16. Es war also klar, dass letzte Viertel sollte spannend werden. Ehingen verkürzte den Rückstand gleich zu Beginn. Nach einigen Momenten fanden auch die Biberacher wieder zurück ins Spiel und konnten ihre Führung ausbauen. Auch die Defense konnte schnelle Punkte der Gegner verteidigen. Am Ende Gewinnen die Biberacher verdient ihr letztes Spiel der Saison 32:25 gegen Ehingen.

Es spielten:
Leines Haberbosch (15 P), Felix Keissig (12 P), Korbinian Cook (8 P), Anahita Hasanky (3 P), Jonas Ditscheid (2 P), Christian Schäfer (1 P), Simon Read (1 P), Jakob Staudenrausch, Sevalour Göktürk, Renas Kubulan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.