TG-Basketballer feiern deutlichen Heimsieg gegen den VfL Kirchheim/Teck 2

Die TG-Basketballer sind wieder zurück in der Erfolgsspur! Am 3. Spieltag in der Bezirksliga Ost feierten die Biberacher einen souveränen 82:55 (37:27) Heimerfolg gegen den VfL Kirchheim/Teck 2.

Mit einem deutlichen 82:55 (37:27) gingen die Biberacher Basketballer in ihrem zweiten Heimspiel, in der noch jungen Bezirksliga-Saison, erneut als Sieger vom Platz und zeigten dabei gegen die Gäste aus Kirchheim/Teck auch spielerisch eine äußerst ansehnliche Leistung.

Gut erholt und ohne Nachwirkungen von der Auswärtsniederlage gegen Metzingen am vorherigen Wochenende startete die TG in die Partie. Ein ganz entscheidender Faktor war dabei, dass es den Biberachern gelang, die Partie von Beginn an zu bestimmen und dem Gegner schnell die Grenzen aufzuzeigen. Dies war zunächst insbesondere bedingt durch eine sehr gute Defensivleistung mit dem Ergebnis, dass man nach sieben Minuten einen 16:7-Vorsprung herausspielen konnte. Hier ging der Biberacher Dietmar Falke mit bestem Beispiel voran, der unter den Körben mit all seiner Erfahrung nahezu dominierte. Allerdings kamen die Gäste zum Ende des ersten Spielabschnitts dann doch noch häufiger zu erfolgreichen Abschlüssen. Dadurch betrug die Führung zu Beginn des zweiten Viertels lediglich noch zwei Punkte, obwohl Biberach zu diesen Zeitpunkt gefühlt eigentlich schon deutlich höher hätte führen müssen.

Starke Teamleistung sichert einen souveränen Heimsieg

Im zweiten Viertel nahm dann aber auch die Biberacher Offensive richtig Fahrt auf, wobei hier mitunter die Bank ein großer Faktor war. Trainer Martin Arens konnte sich bei seiner Rotation voll auf den Einsatz des kompletten Kaders verlassen, da sich ausnahmslos jeder Spieler bestens auf der jeweiligen Position einfügte. Am Ende machte sich dies auch mit Blick auf die recht ausgeglichene Punktverteilung bemerkbar. Bestes Beispiel dabei war Mario Frkanec, der sich unmittelbar nach seiner Einwechslung mit einem Dreier und einem schönen Korbleger einbrachte. Zur Halbzeit konnte man sich somit dann auf 37:27 absetzen.

Mit dem Start des dritten Viertels schienen bei der TG dann sämtliche Dämme zu brechen. Dies zeigte sich nicht nur durch einen schnell auf 28 Punkte ansteigenden Vorsprung, sondern vor allen Dingen durch eine sehr ansprechende spielerische Leistung. Von krachenden Dunkings durch Benedikt Bärtle über zahlreiche schöne Passstafetten, die meist von Korberfolgen gekrönt wurden, bekamen die Zuschauer hier einiges zu sehen. Spätestens jetzt schienen sich die Gäste dem Schicksal der anstehenden Niederlagen zu fügen. Dies nutzten die beiden Biberacher Aufbauspieler, Alexander Wall und Michl Rennings, im letzten Spielabschnitt durch einige Schnellangriffe sehr gut aus. Der Vorsprung konnte damit auch in der Höhe ohne weiteres gehalten werden, womit die TG schlussendlich mit 82:55 einen souveränen und überzeugenden Sieg einfahren konnte.

Nun steht für die Basketball-Herren der TG erstmals eine kleinere Pause an. Das ursprünglich für heute angesetzte Duell gegen ScanPlus Elchingen 3 wurde auf den 6.11 verschoben.

Spielstatistik

TG Biberach – VfL Kirchheim/Teck 2 82:55 (37:27)

TG Biberach
Falke, D. (16); Bärtle, B. (15); Massoud, G. (10); Frkanec, M. (9); Rennings, M. (9); Braun, A. (6); Simon, M. (6); Wall, A. (6); Peiner, T. (5)

VfL Kirchheim/Teck 2
(offen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.