Auch die jungen Basketball-Biber nagen am Erfolg

Die U14 Basketball-Kids der TG sind am vergangenen Wochenende in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. Der 1. Spieltag wurde in der heimischen Wilhem-Leger-Halle ausgetragen, zu Gast waren waren die TSG Ehingen und die TB Sigmaringen.

Am vergangenen Sonntag hat unsere jüngste Mannschaft, die U14, einen sehr beachtlichen Start in die neue Saison hingelegt. Mit nur drei Spielern aus dem letzten Jahr und fünf Rookies war die Marschroute von den Trainern eigentlich möglichst Fehler zu vermeiden und nicht überrannt zu werden. Jedoch war die Motivation und Laufbereitschaft der Kids so groß, das von der ersten Minute an klar war, dass man in eigener Halle durchaus gewinnen kann.

Mit der TSG Ehingen war ein Gegner mit sehr renommierter Jugendarbeit zu Gast, der ebenfalls eine neue, noch unerfahrene Mannschaft ins Rennen schickt. Daraus erklärt sich auch, dass die Schiedsrichter viele kleine Fehler erkannten und den Spielern auf beiden Seiten einiges erklären mussten. Die Marschroute der Biberacher war von Anfang an klar, dass man über eine gute Verteidigung zu schnellen und einfachen Korberfolgen kommen wollte. Dies wurde auch sehr oft überzeugend umgesetzt, so dass vor allem die schnellen Guards Felix Kreissig und Leines Haberbosch zu freien Würfen kamen. Herauszuheben war in ihrem ersten Spiel auch Svea Finkbeiner, die in der Verteidigung überall zu finden war und viele Bälle erobern konnte.

Über das gesamte Spiel konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, so dass es bis zur letzten Minute spannend blieb und die jungen Biber am Ende durch Fastbreaks einen unverhofften, aber sehr verdienten 25:22 Sieg einfahren konnten.

Im Zweiten Spiel ging es dann gegen die TB Sigmaringen, die ihr erstes Spiel gegen Ehingen ebenfalls gewinnen konnten. Die Biberacher legten los, wie sie das erste Spiel beendet hatten mit aggressiver Verteidigung und schnellen Spiel nach vorne, wodurch ein 8:0 erzielt wurde. Leider wurde in diesem Spiel die körperliche Unterlegenheit, vor allem unter den Körben, zu einem Problem, so dass sich Sigmaringen viele weitere Wurfchancen durch Rebounds erarbeitete, die sie dann auch nutzten. Aber auch hier zeigten die Biber Moral und hielten über die gesamte Spielzeit dagegen. Jonas Ditscheid konnte sich hier auch in der Zone behaupten und zu einigen Punkten kommen. Vor allem der routinierte Auftritt unseres Aufbauspielers Leines Haberbosch, der den Ball souverän nach vorne brachte und seine Mitspieler immer einzubinden versucht, wird für die junge Mannschaft noch sehr wichtig sein. Am Ende musste man sich aber mit 25:37 dem TB Sigmaringen geschlagen geben.

Für die nächsten Trainingseinheiten lautet die Devise sich im Rebounding zu verbessern und die Turnover zu reduzieren. Alles in Allem aber ein sehr guter Start der jungen Truppe in die neue Saison.

Es spielten: Leines Haberbosch (16 Punkte), Felix Kreissig (16 P), Svea Finkbeiner (8 P), Jonas Ditscheid (8 P), Simon Read (2 P), Anahita Hasanky, Sevalour Göktürk, Jakob Staudenrausch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.